Interkulturelle Seminargruppe zu Gast in Worms

P4243919 kleinGemischte Seminargruppe mit Flüchtlingen informiert sich über Rettungsdienst des Keisverbandes

 

Im Rahmen eines begleitenden Seminars im Bundesfreiwilligendienst (BFD) war eine interkulturelle Gruppe von Freiwilligen zu Besuch beim ASB Kreisverband Worms/Alzey. In der gemischten Seminargruppe treffen sich Freiwillige aus Deutschland, Somalia, Syrien und dem Iran zu insgesamt 25 Seminartagen während ihres Bundesfreiwilligendienstes. Beim aktuellen Treffen stand der Besuch der Rettungswache des ASB in Worms auf dem Programm.

 

Moritz Vogel, selbst BFDler bei den Samaritern in Worms, ASB Geschäftsführer Ralf Hoffmann und der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit Dirk Beyer begrüßten die Freiwilligen und stellten die vielfältigen Aktivitäten des Kreisverbands vor. Anschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, das Notarzteinsatzfahrzeug zu besichtigen und sich die medizinischen Geräte genau anzuschauen. Berichte über den Alltag des Rettungsdienstes in Deutschland rundeten den Themenblock ab.

Nach den Informationen zum Berufsalltag im Rettungsdienst stand die Ausbildungs- und berufliche Situation insbesondere für junge Flüchtlinge im Vordergrund. Zu den notwendigen Voraussetzungen etwa für eine Ausbildung im Bereich der Pflege und zum Verfahren der Anerkennung ausländischer (Schul-)abschlüsse informierte die Landtagsabgeordnete und ASB Vorstandsmitglied Kthrin Anklam-Trapp im Gespräch mit den Teilnehmern. SIe zeigte sich begeistert von den deutschen Sprachkenntnissen der Geflüchteten und ermutigte sie, den Weg der Integration weiter zu gehen.

Den Abschluss des informativen Tages bildete das gemeinsame Kochen und Essen. Die Seminarteilnehmer servierten Hähnchen, Reis und Gemüse nach somalischem Rezept.

P4243931 klein

 

Button EHKurse

 

Button EaR

 

Button HNR

   

facebook