ASB unterstützt Corona-Teststelle in Osthofen

  • Drucken

Hinweis Teststelle

Jeweils vier Helfer jeden zweiten Tag im Einsatz

 

Der ASB unterstützt an jedem zweiten Tag mit jeweils vier Helfern die Corona-Teststelle in Osthofen. Die Teststelle wurde gemeinsam vom Landkreis Alzey-Worms und der Stadt Worms auf dem Parkplatz der Wonnegauhalle in Osthofen eingerichtet und hat am Samstag ihren Dienst aufgenommen.

Auch das DRK und die WOGE sind am Betrieb des Drive-In Testcenters beteiligt.

An der Teststelle werden Einwohner aus dem Landkreis und der Stadt Worms auf den neuartigen Corona-Virus getestet. Allerdings ist es nicht möglich, einfach an die Wonnegauhalle zu fahren und sich testen zu lassen. Das betonen auch die ASB-Helfer. "Wer einfach ohne Termin kommt, wird wieder nach Hause geschickt.", betont Frank Heitz, Leiter Notfalldienste beim ASB.

Um getestet zu werden, ist es zwingend notwendig, dass der Hausarzt diesen Test veranlasst und eine Überweisung an die Teststelle faxt. Die Teststelle meldet sich anschließend bei den Patienten und teilt einen verbindlichen Testtermin zu. Nur so wird der Abstrich bei den Patienten genommen und in ein Labor geschickt.

Der erste Tag ist gut verlaufen. Nach einem Probelauf am Freitag, bei dem alle Helferinnen und Helfer ausführloch eingewisen wurden, gab es am Samstag, an dem der Andrang noch etwas geringer war, keine Probleme beim Betrieb der Teststelle. Die Helferinnen und Helfer stehen auch in den kommenden Tagen bereit, um weiterhin einen reibungslosen Ablauf zu unterstützen.

 

5dab2256-567c-4eb3-b494-0853a90038eb

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

c590c9b1-909d-44da-b9a1-592b5ce0e2f0